Fandom

Nahverkehr Wiki

Straßenbahnlinie 1 (Chemnitz)

78Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die ehemalige Straßenbahnlinie 1 der Chemnitzer Straßenbahn verkehrte bis zum 30.03.2008 zwischen Schönau und Hauptbahnhof. Heute wird der Abschnitt von Schönau bis zur Zentralhaltestelle von der Linie 2 befahren, zum Hauptbahnhof fahren die Linien 4, 6 und 522.

Linienchronik der Linie 1 Bearbeiten

Schmalspur
01.06.1927 Reichenbrand, Kirche – Neue Kasernen (heute Heinrich-Schütz-/Zeisigwaldstraße)
über Hofer Straße (heute Zwickauer Straße) – Zwickauer Straße – Falkeplatz – Poststraße (heute Bahnhofstraße) – Johannisplatz – Königstraße (heute Straße der Nationen) – Schillerstraße (heute Straße der Nationen) – Wilhelmplatz (heute Wilhelm-Külz-Platz) – Wettiner Straße (heute August-Bebel-Straße) – Wettiner Platz (heute Thomas-Mann-Platz) – Palmstraße – Planitzstraße (heute Heinrich-Schütz-Straße) (aus Linie R umbenannt)
01.10.1927 Reichenbrand, Kirche – Neue Kasernen
Linienführung in Richtung Neue Kasernen wie bisher
Linienführung in Richtung Reichenbrand: wie bisher – Königstraße – Friedrich-August-Straße (heute Straße der Nationen) – Neumarkt – Markt – Roßmarkt (heute überbaut) – Nikolaistraße (heute überbaut) – Lange Straße (heute überbaut) – Falkeplatz – weiter wie bisher (statt Johannisplatz und Poststraße)
24.01.1931 Reichenbrand, Kirche – Neue Kasernen
Linienführung wieder in beiden Richtungen über Poststraße und Johannisplatz
25.03.1932 Reichenbrand, Kirche – Neue Kasernen
in beiden Richtungen: wie bisher – Falkeplatz – Lange Straße – Nikolaistraße – Roßmarkt – Markt – Neumarkt – Friedrich-August-Straße – Königstraße – wie bisher (statt Poststraße, Johannisplatz)
28.05.1939 Siegmar-Reichenbrand – Planitz-/Zeisigwaldstraße
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher (Stilllegung: Siegmar-Reichenbrand – Reichenbrand, Kirche)
02.06.1940 (Siegmar-Reichenbrand –) Schönau, Wanderer-Werke (heute Zwickauer/Guerickestraße) – Planitz-/Zeisigwaldstraße
(kriegsbedingte Einschränkung, außerhalb des Berufsverkehrs nur selten nach Siegmar-Reichenbrand)
14.02.1945 Linie eingestellt (kriegsbedingt)
22.02.1945 (Siegmar-Reichenbrand –) Schönau, Wanderer-Werke – Planitz-/Zeisigwaldstraße
Linienführung wie 02.06.1940
02.03.1945 Linie eingestellt (kriegsbedingt)
24.03.1945 Siegmar-Reichenbrand – Schönau, Wanderer-Werke
über Zwickauer Straße
13.04.1945 Siegmar, Gasthof – Schönau, Wanderer-Werke
über Zwickauer Straße (kriegsbedingte Kürzung)
16.04.1945 Linie eingestellt (kriegsbedingt)
18.05.1945 Strbf. Kappel – Zwickauer/Reichsstraße
über Zwickauer Straße
04.06.1945 Industriewerk (heute Zwickauer/Guerickestraße) – Falkeplatz
über Zwickauer Straße – Falkeplatz
05.06.1945 Gasthof Neustadt (heute Zwickauer/Friedhofstraße) – Falkeplatz
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher
14.06.1945 Höckericht – Falkeplatz
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher
02.07.1945 Höckericht – Holzmarkt
über Zwickauer Straße – Falkeplatz – Lange Straße – Nikolaistraße – Roßmarkt – Holzmarkt (heute Rosenhof)
05.08.1945 Höckericht – Schlachthof
wie bisher – Holzmarkt – Markt – Neumarkt – Friedrich-August-Straße – Königstraße – Schillerstraße – Wilhelmplatz – Wettiner Straße – Wettiner Platz
12.08.1945 Höckericht – Gellertstraße
wie bisher – Wettiner Platz – Palmstraße – Hainstraße – Gellertstraße
16.08.1945 Bf. Siegmar – Gellertstraße
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher
04.11.1945 Siegmar – Strbf. Planitzstraße
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher – Palmstraße – Planitzstraße
01.12.1946 Siegmar – Lenin-/Zeisigwaldstraße (heute Heinrich-Schütz-/Zeisigwaldstraße)
wie bisher – Leninstraße (vormals Planitzstraße)
23.12.1946 Bf. Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße (heute Heinrich-Schütz-/Hofer Straße)
(Kürzung wegen Fahrzeugmangels)
30.01.1947 Höckericht – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße
(Kürzung wegen Fahrzeugmangels)
02.06.1947 (Siegmar –) Höckericht – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße (– Lenin-/Zeisigwaldstraße)
(nach Siegmar und zur Zeisigwaldstraße nur im Berufsverkehr und werktags abends)
26.08.1947 Bf. Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße
(Kürzung wegen Fahrzeugmangels)
01.12.1948 Bf. Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße und
Pendelwagen: Lenin-/Fritz-Heckert-Straße – Lenin-/Zeisigwaldstraße
Pendelwagen: über Leninstraße (Pendelwagen verkehrt nur im Berufsverkehr und zu den Besuchszeiten des Krankenhauses Zeisigwaldstraße)
16.02.1949 (Siegmar –) Bf. Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße und
Pendelwagen: Lenin-/Fritz-Heckert-Straße – Lenin-/Zeisigwaldstraße
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher (nach Siegmar nur im Berufsverkehr und wochentags abends)
05.02.1950 (Siegmar –) Bf. Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße und
Pendelwagen: Lenin-/Fritz-Heckert-Straße – Lenin-/Zeisigwaldstraße
Linienführung wie bisher (nach Siegmar nur werktags)
01.02.1951 Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße und
Pendelwagen: Lenin-/Fritz-Heckert-Straße – Lenin-/Zeisigwaldstraße
Linienführung wie bisher
19.12.1953 Siegmar – Lenin-/Fritz-Heckert-Straße und
Pendelwagen: Lenin-/Fritz-Heckert-Straße – Lenin-/Zeisigwaldstraße
wie bisher – Fritz-Heckert-Platz (heute Falkeplatz) – Wilhelm-Pieck-Straße (heute Theaterstraße) – Rosenhof – Markt – weiter wie bisher (Eröffnung: Rosenhof, Stilllegung: Fritz-Heckert-Platz – Roßmarkt – Markt)
01.11.1955 Siegmar – Lenin-/Zeisigwaldstraße
(durchgehender ganztägiger Verkehr)
01.10.1962 Siegmar – Lenin-/Zeisigwaldstraße
wie bisher – Fritz-Heckert-Platz – Poststraße – Johannisplatz – Straße der Nationen – weiter wie bisher (Stilllegung: Rosenhof – Markt – Neumarkt – Johannisplatz)
01.08.1963 Siegmar – Gablenz
wie bisher – Fritz-Heckert-Platz – Poststraße – Augustusburger Straße (dazu im Berufsverkehr Einsatzzüge Industriewerk – Gablenz) (Stilllegung: Poststraße – Johannisplatz, siehe Linien 7 und 9)
14.12.1968 Siegmar – Gablenz
wie bisher – Fritz-Heckert-Platz – eigene Trasse neben der Otto-Grotewohl-Straße (heute Bahnhofstraße) – Äußere Johannisstraße – weiter wie bisher (dazu im Berufsverkehr Einsatzzüge Industriewerk – Gablenz) (Neutrassierung Otto-Grotewohl-Straße, Inbetriebnahme der Zentralhaltestelle)
19.04.1976 Siegmar – Zentralhaltestelle
wie bisher – Fritz-Heckert-Platz – eigene Trasse neben der Otto-Grotewohl-Straße (Ri. ZH) – Wilhelm-Pieck-Straße (Ri. Siegmar) – Ernst-Thälmann-Straße (heute Rathausstraße) (dazu im Berufsverkehr Einsatzzüge Industriewerk – Zentralhaltestelle) (Stilllegung: Zentralhaltestelle – Gablenz, im Schienenersatzverkehr Linie 1 weiterbetrieben)
15.05.1977 Linie eingestellt (ersetzt durch Linie 3)
Normalspur
01.08.1988 Schönau/Popowstraße – Carl-von-Ossietzky-Straße
über eigenen Bahnkörper neben dem Kappelbach – Zwickauer Straße – Fritz-Heckert-Platz – eigener Bahnkörper neben der Otto-Grotewohl-Straße – eigener Bahnkörper zwischen Augustusburger und Ufer- bzw. Adelsbergstraße – eigener Bahnkörper entlang der Carl-von-Ossietzky-Straße (Eröffnung: Schönau/Popowstraße – Otto-Grotewohl-/Annaberger Straße, ersetzt Buslinien 24, 25 und 39 und teilweise Strab.-Linie 7)
01.11.1993 Schönau – Gablenz
Linienführung wie bisher (nur im Tagesverkehr, siehe Strab.-Linie 5, Buslinie 24)
25.02.2001 Schönau – Hauptbahnhof
wie bisher – Bahnhofstraße – Rathausstraße – Straße der Nationen – Carolastraße (Ri. Hauptbahnhof) – Georgstraße (Ri. Schönau) – Bahnhofstraße (nur im Tagesverkehr, siehe Linie 5, Einführung der Linienfarbe rot)
10.12.2006 Schönau – Hauptbahnhof
wie bisher – Straße der Nationen – Carolastraße (Ri. Schönau) – Georgstraße (Ri. Hauptbahnhof) – Bahnhofstraße (nur im Tagesverkehr) (Änderung der Fahrtrichtung durch die Bahnhofsschleife)
30.03.2008 Linie eingestellt (ersetzt durch Linie 2, zum Hauptbahnhof fahren weiter Linien 4, 6 und 522)

Linienchronik der Linie 1E Bearbeiten

Bis 1936 und ab 1945 verkehrte die Linie 2 auf dieser Linienführung.

Schmalspur
1937 Schönau, Wanderer-Werke (heute Zwickauer/Guerickestraße) – Gellertstraße
über Zwickauer Straße – Falkeplatz – Lange Straße – Nikolaistraße – Roßmarkt – Holzmarkt – Markt – Neumarkt – Friedrich-August-Straße – Königstraße – Schillerstraße – Wilhelmplatz – Wettiner Straße – Wettiner Platz – Palmstraße – Hainstraße – Gellertstraße (als ganztägige Einsatzlinie der Linie 1)
um 1939 Schönau, Wanderer-Werke – Planitz-/Zeisigwaldstraße
wie bisher – Palmstraße – Planitzstraße
02.06.1940 Schönau, Wanderer-Werke – Planitz-/Zeisigwaldstraße
(nur im Berufsverkehr)
1942 Schönau, Wanderer-Werke – Planitz-/Dietzelstraße
Linienführung wie bisher (nur im Berufsverkehr, kriegsbedingte Kürzung)
14.02.1945 Linie eingestellt (kriegsbedingt)
22.02.1945 Schönau, Wanderer-Werke – Planitz-/Dietzelstraße
Linienführung wie 1942 (nur im Berufsverkehr)
02.03.1945 Linie eingestellt (kriegsbedingt)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki