Fandom

Nahverkehr Wiki

Stadtwerke Marburg

78Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Stadtwerke Marburg GmbH
Logo
Basisinformationen
Unternehmenssitz Marburg
Webpräsenz www.stadtwerke-marburg.de
Bezugsjahr 2011
Eigentümer Stadt Marburg 100 %
Rechtsform GmbH
Sitz Marburg
Aufsichtsrat Franz Kahle
Geschäftsführung

Norbert Schüren, Rainer Kühne

Verkehrsverbund RMV
Mitarbeiter 195
Umsatz 11,121 Mio. EUR
Linien
Bus 23
Sonstige Linien 10 (Anruf-Sammel-Taxi)
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 76
Sonstige Fahrzeuge 10 Kleinbusse
Statistik
Fahrgäste 13,0 Mio. pro Jahr
Fahrleistung 3,3 Mio. km pro Jahr
Haltestellen 330
Sonstige Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 1
Sonstige Betriebseinrichtungen 1 Mobilitätszentrale

Die Stadtwerke Marburg sind der regionale Ver- und Entsorger der Stadt Marburg an der Lahn sowie Verkehrsbetrieb für die städtischen Buslinien.

Geschichte[1]Bearbeiten

Die Stadtwerke Marburg wurden 1863 gegründet und sorgte für die Versorgung der Stadt Marburg mit Elektrizität, Gas und Trinkwasser. Ab 1911 übernahm die Stadt Marburg die 1878 gegründete Pferdebahn und führte später auch Omnibuslinien ein. Die Straßenbahn Marburg wurde 1951 eingestellt und durch Obuslinien ersetzt. 1968 wurden dann das Obusnetz aufgegeben und nur noch herkömmliche Omnibusse eingesetzt.

LinienBearbeiten

Aktuelle LinienBearbeiten

Aktuell besteht das Marburger Liniennetz aus 23 Buslinien und 10 ASt-Linien.

Stadtbuslinien
  • 1 Wehrda ‒ Diakonie ‒ Hauptbahnhof ‒ Innenstadt ‒ Südbahnhof ‒ Richtsberg
  • 2 Hauptbahnhof ‒ Innenstadt ‒ Südbahnhof ‒ Cappel
  • E2 Schulverkehr Hauptbahnhof ‒ Südbahnhof ‒ Cappel
  • 3 (Am Kaufmarkt ‒) Hauptbahnhof ‒ Südviertel ‒ Südbahnhof/West ‒ Cappel
  • 4 Wehrda ‒ Am Kaufmarkt ‒ Hauptbahnhof ‒ Innenstadt ‒ Südbahnhof ‒ Richtsberg
  • 5 Marbach ‒ Hauptbahnhof ‒ Innenstadt ‒ Ockershausen (‒ Stadtwald)
  • 6 Hauptbahnhof ‒ Erlenring ‒ Südbahnhof ‒ Badestube ‒ Richtsberg
  • 7 Hauptbhanhof ‒ Innenstadt ‒ Südbahnhof ‒ Lahnberge ‒ Hauptbahnhof
  • 7 (Fahrradbus) Erlenring → Hauptbahnhof → Universitätsklinikum
  • 8 Waldtal ‒ Erlenring ‒ Stadtwald
  • 9 Gutenbergstraße ‒ Erlenring ‒ Universitätsklinikum
  • 10 Hauptbahnhof ‒ Universitätsbibliothek ‒ Erlenring ‒ Schloss
  • 11 Universitätsklinikum ‒ Bauerbach ‒ Ginseldorf ‒ Afföller ‒ Hauptbahnhof
  • 12 Moischt ‒ Schröck ‒ Sonnenblick ‒ Südbahnhof
  • 13 (Ilschhausen ‒) Bortshausen ‒ Ronhausen ‒ Südbahnhof
  • 14 Michelbach ‒ Görtzhauser Hof 1+2 ‒ Behringwerke ‒ Hauptbahnhof
  • 15 Schulverkehr Marburg West / Marbach ‒ Innenstadt ‒ Adolf-Reichwein-Schule / Richtsberg Gesamtschule
  • 16 Dilschhausen ‒ Elnhausen ‒ Dagobertshausen ‒ Wehrshausen ‒ Sellhof ‒ Rotenberg ‒ Alte Universität/Lahntor
  • 17 Gutenbergstraße ‒ Allnatal ‒ Gutenbergstraße
  • 18 Schulverkehr Marburg Ost ‒ Tausendfüßler Schule / Richtsberg Gesamtschule
  • 19 Universitätsklinikum via Ring Nord
  • 20 Hauptbahnhof ‒ Universitätsklinikum ‒ Erlenring ‒ Rotenberg ‒ Marbach
AST-Linien
  • AST 6 Bedienungsgebiet Cappeler Berg
  • AST 8 Bedienungsgebiet Ortenberg
  • AST 11 Bedienungsgebiet Bauerbach ‒ Ginseldorf
  • AST 12 Bedienungsgebiet Schröck, Brunnen ‒ Sonnenblick
  • AST 13 Bedienungsgebiet (Ilschhausen ‒) Bortshausen ‒ Ronhausen
  • AST 14 Bedienungsgebiet Michelbach
  • AST 16 Bedienungsgebiet Dilschhausen ‒ Dagobertshausen ‒ Elnhausen ‒ Wehrshausen ‒ Sellhof
  • AST 17 Bedienungsgebiet Allnatal
  • AST 20 Bedienunggebiet Rotenberg
  • AST 21 Höhen AST Geschwister-Scholl-Straße ‒ Hauptbahnhof ‒ Diakonie ‒ Marbach ‒ Hohe Leuchte ‒ Gutenbergstraße ‒ Diakonie ‒ Geschwister-Scholl-Straße

ehemalige LinienBearbeiten

<---in diesem Abschnitt fehlen noch Informationen--->

  • A1 Richtsberg ‒ Südbahnhof ‒ Hauptbahnhof ‒ Marbach

Einzelnachweise und WeblinksBearbeiten

  1. Stadtwerke Marburg: Unternehmenshistorie. Abgerufen und archiviert am 14. April 2001 durch die Wayback Machine

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki