FANDOM


Die ehemalige Rot-weiße Straßenbahnlinie der Chemnitzer Straßenbahn (Schmalspurnetz) verkehrte bis zum Frühjahr 1904 zwischen Schönau und den Neuen Kasernen über Kappel und durch das Stadtzentrum. Heute wird die Strecke von Schönau bis zum Stadtzentrum von der Straßenbahnlinie 1 und die Strecke zu den Neuen Kasernen von der Buslinie 51 bedient.

Linienchronik der Rot-weißen Linie Bearbeiten

15.05.1892 Kappel, Depot – Wilhelmplatz (heute Wilhelm-Külz-Platz)
über Zwickauer Straße – Nicolaibrücke (heute Falkeplatz) – Poststraße (heute Bahnhofstraße) – Johannisplatz – Königstraße (heute Straße der Nationen) – Schillerstraße (heute Straße der Nationen) – Wilhelmplatz (Pferdebahn, ohne Linienbezeichnung, Linienfarbe rot-weiß, als Einsatzlinie zur gelben Linie)
06.01.1894 elektrisch: Kappel, Depot – Nicolaibrücke
Pferdebahn: Nicolaibrücke – Wilhelmplatz
Linienführung wie bisher (teilweise Pferdebahn, ohne Linienbezeichnung, Linienfarbe rot-weiß, Elektrifizierung: Kappel, Depot – Nicolaibrücke)
12.01.1894 Kappel, Depot – Wilhelmplatz
Linienführung wie bisher (durchgehend elektrischer Betrieb, ohne Linienbezeichnung, Linienfarbe rot-weiß, Elektrifizierung: Nicolaibrücke – Johannisplatz, Neustädter Markt – Wilhelmplatz)
02.10.1898 Schönau, Wintergarten (heute Zwickauer/Guerickestraße) – Wilhelmplatz
über Zwickauer Straße – weiter wie bisher (ohne Linienbezeichnung, Linienfarbe rot-weiß)
28.11.1901 Schönau, Wintergarten – Neue Kasernen (heute Heinrich-Schütz-/Zeisigwaldstraße)
wie bisher – Wilhelmplatz – Wettiner Straße (heute August-Bebel-Straße) – Wettiner Platz (heute Thomas-Mann-Platz) – Palmstraße – Planitzstraße (heute Heinrich-Schütz-Straße) (ohne Linienbezeichnung, Linienfarbe rot-weiß, Eröffnung: Schlachthof (heute Thomas-Mann-Platz) – Neue Kasernen)
03./04.1904 Linie eingestellt (umbenannt in Linie S)